GSN82E22, NoFrost - nie wieder abtauen!
Stand-Gefrierschrank, EXCLUSIV


Dieses Gerät ist nicht mehr erhältlich.
 
Kundenbewertung:
  • Produktdaten

      • Allgemeine Informationen
      • Hohe Tür, Softline-Design, bombiert
      • Elektronische Temperaturregelung, digital ablesbar
      • 6-fach Sicherheitssystem incl.Türtonwarner, Memory-Funktion und Netzausfallanzeige
      • Türöffnungshilfe
      • Transportgriffe
      • Höhenverstellbare Füße vorne,Rollen hinten
        • Gefrierteil
        • NoFrost - nie wieder abtauen!
        • Einfrieren auf allen Ebenen möglich
        • Eingefrierautomatik
        • 3 Gefrierfächer mit transparenter Klappe, davon 1 Fach als Pizza-Box mit Eiswürfelbereiter
        • 5 transparente Gefriergut-Schubladen, davon 1 Big-Box
        • Gefriergut-Kalender
        • Innenraumbeleuchtung
        • Energieeffizienzklasse: A+ kWh/Jahr: 305
        • ****-Gefrierraum: 247 l Nutzinhalt
        • Gefriervermögen: 20 kg in 24 Std.
        • Lagerzeit bei Störung: 24 Std.
        • Klimaklasse SN-T
        • Gerätemaße: H 185 x B 60 x T 65 cm
          • Technische Information

          • Technische Daten

          •  
            • Speziell bei Kühl-Gefrier-Kombinationen mit Wasseranschluss
            • Das Gerät steht nicht eben

              Richten Sie das Gerät mit einer Wasserwaage und mittels der höhenverstellbaren Rollen bzw. Schraubfüße aus. Eine genaue Beschreibung finden Sie in der Aufstellanleitung.

               
            • Allgemeine Störungen
            • Steckdose ist ohne Spannung

              Prüfen Sie die Funktion der Steckdose z.B. mit einem Haartrockner. Wenn die Steckdose nicht funktioniert, wenden Sie sich bitte an einen Elektroinstallateur.

              Die Sicherung wurde ausgelöst bzw. ist defekt

              Schalten Sie die Sicherung wieder ein. Defekte Sicherungen bitte ersetzen.

              Stromausfall

              Prüfen Sie, ob Lampen oder andere Stromverbraucher funktionieren.

              Der Temperatur-Wähler steht auf "0"

              Stellen Sie die gewünschte Temperatur ein.

               
            • Häufiges Öffnen der Geräte-Tür(en)

              Öffnen Sie die Tür(en) nicht unnötig oft.

              Einfrieren größerer Mengen frischer Lebensmittel

              Halten Sie bitte die Angaben für das maximal mögliche Gefriervermögen ein.

               
            • Die Gefrierfachtür ist nicht richtig geschlossen.

              Schließen Sie die Gefrierfachtür. Diese muss hörbar einrasten.

              Die Temperatur ist zu hoch eingestellt

              Wählen eine geringere Temperatur aus.

               
            • Feuchte Verpackung

              Achten Sie bitte darauf, dass die Lebensmittel trocken eingelagert werden.
              Lösen Sie das Gefriergut mit einem stumpfen Gegenstand!
              Nicht mit einem Messer oder einem spitzem Gegenstand.
              Sie könnten damit die Kältemittel-Rohre oder die Kunststoff-Oberfläche beschädigen.

               
            • Geräte-Tür(en) häufig bzw. lange offen

              Öffnen Sie die Tür(en) nicht unnötig oft und lange.
              Warme Außenluft setzt sich an den kalten Oberflächen als Feuchtigkeit ab und gefriert.
              Achten Sie auch darauf, dass die Gefrierfach-Tür richtig schließt. Die Dichtung sollte dabei an allen Seiten gut anliegen.
              Tauen Sie das Gefrierfach ab (siehe Gebrauchsanleitung).

              Gebrauchsanleitungen

               
            • Die Umgebungs-Temperatur ist kälter als + 16°C

              Die Kältemaschine springt dadurch seltener an. Heizen Sie den Raum auf wärmer als +16°C.
              Verfügt Ihr Gerät über einen Umgebungstemperaturschalter, schalten Sie diesen ein. Zum Einschalten die untere Seite des Schalters drücken; die rote Markierung wird sichtbar. Im Gerät leuchtet die Innenbeleuchtung mit verminderter Leuchtkraft nun ständig.

               
            • Die automatische Abtauung ist aktiviert

              Das ist normal, wenn Ihr Kühlschrank eine automatische Abtauung besitzt. Die Feuchtigkeit schlägt sich im Kühlraum an der Rückwand nieder und gefriert dort, um sich dann im Abtauprozess wieder zu verflüssigen. Das Eis schmilzt und gelangt durch ein Ablaufloch in der Geräterückwand in die darunter liegende Wanne an der Geräterückseite. Aufgrund der entstehenden Abwärme verdampft das Wasser aus dem Kühlraum in Ihre Küche.
              Sie können die Eisbildung verringern: packen Sie Lebensmittel ein; stellen Sie keine warmen Lebensmittel ein! Wichtig ist, dass das Ablaufloch nie verstopft ist. Reinigen Sie es mit einem Pfeifenreiniger oder mit einem dünnen Wattestäbchen.

               
            • Das Tauwasser-Ablaufrohr ist verstopft

              Reinigen Sie die Tauwasserrinne und das Ablaufrohr. Eine genaue Beschreibung finden Sie in der Gebrauchsanleitung.

              Gebrauchsanleitungen

               
            • Der Lichtschalter klemmt

              Prüfen Sie, ob er sich bewegen lässt.

              Die Glühlampe ist defekt

              Tauschen Sie die Glühlampe aus. Eine genaue Beschreibung finden Sie in der Gebrauchsanleitung.

              Gebrauchsanleitungen

               
            • Auffallende Geräusche
            • Der Motor schaltet sich ein

              Das Brummen kommt vom Motor (Kompressor). Es kann kurzfristig etwas lauter werden, wenn sich der Motor einschaltet. Das ist ein ganz normales Geräusch.

              Das Gerät steht uneben

              Richten Sie das Gerät mit Hilfe einer Wasserwaage eben aus. Verwenden Sie dazu die Schraubfüße oder legen Sie etwas unter. Weitere Hinweise finden Sie in Ihrer Gebrauchsanleitung.

               
            • Kältemittel fließt durch die Rohre.

              Das Blubbern, Gurgeln oder Surren kommt vom Kältemittel, das durch die Rohre fließt. Das ist ein ganz normales Geräusch. 

              Das Gerät steht an

              Rücken Sie das Gerät von anstehenden Möbeln, Wänden oder Geräten weg.

               
            • Schalten des Magnetventils

              Das Klicken ist immer dann zu hören, wenn das Magnetventil die unterschiedlichen Kältekreisläufe freischaltet. Das ist ein ganz normales Geräusch.

              Thermostat schaltet ein oder aus

              Das Klicken ist immer dann zu hören, wenn der Thermostat den Motor ein- oder ausschaltet. Das ist ein ganz normales Geräusch.

              Lockere Teile im Innenraum

              Schubladen, Körbe oder Abstellflächen wackeln oder klemmen. Prüfen Sie die herausnehmbaren Teile und setzen Sie sie eventuell neu ein.

               
            • Luftströmung im Geräte-Innenraum

              Bei einem Mehrzonen oder No-Frost-Gerät kann ein leises Rauschen von der Luftströmung im Geräte-Innenraum herrühren. Das ist ein ganz normales Geräusch.

              Flaschen oder Gefäße berühren sich

              Rücken Sie die Flaschen oder Gefäße leicht auseinander.

               
            • Unangenehme Gerüche
            • Kunststofftypischer Geruch bei Neugeräten

              Unsere Geräte sind mit Kunststoffen versehen, die dem Lebensmittel-Bedarfs-Gegenstands-Gesetz entsprechen (lebensmittelecht, ungiftig usw.).
              Bei Auslieferung der Geräte (im warmen Zustand) können diese einen kunststofftypischen Geruch aufweisen. Dieser verliert sich nach der Inbetriebnahme. Ist dies nicht unmittelbar nach der Inbetriebnahme der Fall, kann die Geruchs- und Geschmacksbelästigung nicht vom Gerät ausgehen.

               
            • Das Gerät war außer Betrieb und die Gerätetür geschlossen

              Dabei kann ein "muffiger" Geruch entstehen. Reinigen Sie das Gerät gründlich und lüften Sie es aus. Nach der Inbetriebnahme ist der Geruch im kalten Gerät kaum mehr festzustellen. Beachten Sie bitte auch die Hinweise in der Gebrauchsanleitung. Wenn das Gerät längere Zeit nicht benutzt wird, schalten Sie das Gerät aus, tauen sie das Gefrierfach (wenn vorhanden) ab und reinigen Sie das Gerät gründlich. Lassen Sie dann alle Türen offen.

              Im Gerät sind Waren offen (unverpackt) gelagert

              Besonders kritisch ist die Lagerung von gespritzten Zitrusfrüchten. Zitrusfrüchte, die mit Chemikalien behandelt wurden, können im Innenraum des Gerätes zu einem "chemischen" Geruch führen. Dieser "chemische" Geruch setzt sich im Kunststoff fest und kann im ungünstigen Fall zu Geschmacksveränderungen anderer nicht verpackter Lebensmittel führen. Reinigen Sie das Gerät gründlich.

              Waren im Gerät sind verdorben

              Verdorbene Lebensmittel können dazu führen, dass sich der Geruch im Kunststoff des Innenbehälters festsetzt. Die Gerüche werden dann über eine längere Zeit in den Kühlraum abgegeben. Im ungünstigsten Fall kann es zu Geschmacksveränderungen anderer nicht verpackter Lebensmittel führen. Reinigen Sie das Gerät gründlich.

              Wichtiger Hinweis zu Lebensmitteln

              Stellen Sie Lebensmittel möglichst verpackt oder gut abgedeckt in das Gerät!

              Abhilfe bei unangenehmen Gerüchen

              Reinigen Sie das Gerät gründlich (Essigwasser) und lüften Sie es längere Zeit aus. Nach der Wiederinbetriebnahme verringert sich der Geruch. Bei hartnäckigen Gerüchen soll die Reinigung mehrmals wiederholt werden. Reinigen Sie das Gerät anschließend monatlich mit Spüllauge, wie es in der Gebrauchsanleitung empfohlen wird.

               
           
          Online Survey